Eurathlon 2015 - Tag 1

Nach 18-stündiger Fahrt durch drei Länder sind wir endlich in Piombino, Italien angekommen. Trotz Schlafmangel ist die...

Posted by BRAIN Robots e.V. on Donnerstag, 17. September 2015

 



Monique zieht um

Zur weiteren Wettbewerbsvorbereitung wurde Monique ins Laserlabor der Hochschule Esslingen umgezogen. Hier wurde sie bereits 2013 zum euRathlon vorbereitet. Der neue Standort bietet die Möglichkeit, Monique, Alice, Caro und Hannah am gleichen Ort fertigzustellen, neue Studenten für unser Team zu gewinnen und die Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen auszubauen.

 



Zwei neue Fahrzeuge

Für den Wettbewerb euRathlon 2015 wurden in den letzten Wochen und Monaten zwei neue Fahrzeuge entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein USV (Unmanned surface vehicle) namens Caro und ein AUV/ROV (autonomous underwater vehicle / remotely operated vehicle) namens Hannah. Inzwischen existieren erste Videos der ersten Erprobungen in einem nahegelegenen See. Weitere Daten zu den Fahrzeugen folgen in den nächsten Wochen.

 

Monique fährt wieder

Wir haben uns entschieden den Motorwechsel fürs erste auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Allerdings haben wir unsere elektrische Lenkung durch eine pneumatische Lenkung ersetzt, die neue Lenkung ist im vergleich zur alten 100% wasserdicht. Dieser Umbau erhöht die Wattiefe von bisher 20cm auf mindestens 45cm. Und die beste Nachricht ist Monique fährt wieder und das besser wie je zuvor.

 

Neuer Antrieb für Monique und Neuigkeiten zur Gründung

Ein weiterer Umbau an Monique steht an. Wir wollen vom Elektromotor auf Hydraulikmotoren umstellen. Dazu muss der alte Motor ausgebaut werden und die neuen Motoren eingebaut werden. Außerdem wird natürlich noch ein Hydrauligaggregat (Motor + Pumpe) benötigt. Des weiteren sind wir immernoch auf der Suche nach einem Handlingsarm.

Aktuell suchen wir erneut nach einer Werkstatt für Monique und die folgenden Projekte.

Aber zurück zu den erfreulichen Nachrichten: Auch in Richtung Gründung geht es voran. Wir haben an der Gründerzeit in Karlsruhe teilgenommen. Hier ein Link für weitere Infos und Bilder:

http://www.gruenderzeit-bw.de/programm/gruenderzeit/

Dort konnten wir einige Kontakte knüpfen, sowie uns inspirieren lassen mit neuen Ideen für weiter Roboter.

So nun seid ihr wieder informiert aber denkt dran, immer dranbleiben es bleibt spannend.

 

Erste Erprobung des Werfers und der Praxistauglichkeit

Vielen Dank an die vielen Helfer die uns bei unserem kleinen Praxistest und unserer Videoaktion unterstützen. Leider kam es zu einem technischen Problem an der Lenkung, welches auf eine mechanische Beschädigung beim Transport des Fahrzeugs mit einem Gabelstapler zurück zu führen ist. Wir wiederholen diese Aktion sobald wir diesen Defekt behoben haben. Solange schneiden wir an unserem Video.

 

Umbau mechanisch Abgeschlossen

Nach einem wochenlangen Umbau des Rahmens und der kompletten Elektronik steht Monique nun endlich wieder Fahrbereit in der Halle. Die Sensoren müssen noch neu verkabelt werden, aber das ferngesteuerte Fahren funktioniert schon wieder, wie ein erster Test gestern beweisen konnte. Nun muss der Antrieb wieder auf das Fahrzeug abgestimmt und die Leitungen weiter abgeschirmt werden, um den Fahrbetrieb noch zuverlässiger zu gestalten. Die erste Probefahrt am Sonntag konnte jedoch ohne weitere Probleme abgeschlossen werden. VIELEN DANK an alle beteiligten Und ihr wisst ja, wir sind immer auf der Suche nach unterstützern. Meldet euch, wenn ihr interesse habt.

 

Fertigstellung Rahmen und Lackierarbeiten

Nach langen Arbeiten am Rahmen konnte dieser vor wenigen Tagen endlich fertiggestellt und mit einem speziellen Rostschutzlack lackiert werden. Außerdem besuchten wir die Messe “Embedded World” in Nürnberg, bei der wir einige neue Anregungen für unser Fahrzeug bekamen. Außerdem konnten wir dort einige interessante neue Kontakte knüpfen. Näheres hierzu folgt in Kürze.